home :: kurse :: mappen :: galerie :: freizeiten :: über mich :: werkstatt :: kontakt :: datenschutz

Über mich



Vita

in Ludwigshafen am Rhein geboren.

1961 bis 1962
Studium an der Meisterschule für Mode in München.

1963 bis 1967
freie Malerei an der Kunstakademie in Mannheim und Karlsruhe

1970 bis 1976
Leiterin des Stuttgarter Jugendhauses Hohenhain

1976 bis 1978, 1980 und 1981
Jugendhaus Mannheim, Leitung der Werkabteilung

Ab 1981
freischaffende Arbeit mit Generalvertrag bei Galerie Hans Hoeppner

Seit 1985
freischaffende Künstlerin und Leiterin ihrer Mal- und Zeichenschule in Darmstadt

 



Ausstellungen


2014
Galerie GAP, Darmstadt

2013
Theaterfoyer Limburgerhof, Ludwigshafen

2011
Galerie GAP, Darmstadt

2007
Galerie GAP, Darmstadt

2004
Galerie GAP, Darmstadt

2002
Theaterfoyer Limburgerhof, Ludwigshafen

2001
Zentrum für Naturheilkunde, Mannheim

1997
Galerie „Cafe Diagolo“, Darmstadt

1996
Galerie Zehnthaus, Speyer-Römerberg

1990
Galerie Knesebeckstraße, Berlin

1989
Galerie „K“, Reinheim

1986
Galerie Hans Hoeppner, Frankfurt

1985
Galerie Hans Hoeppner, Frankfurt

1984
Galerie Hans Hoeppner, Hamburg

1983
Galerie Hans Hoeppner, München

1981
Galerie Ludwig Bergsträsser, Theaterfoyer, Darmstadt

1980
Galerie für junge Künstler, Mannheim

1978
Schmuckhaus Eberstadt, Darmstadt

1976
Galerie für junge Künstler, Mannheim

"Elvi Saelzler-Kröpsches Bilder sind keine reproduziert Abbilder des Gesehenen,
sondern sie lässt durch ihre Gefühle und ihre Vorstellungskraft
während des Arbeitsprozesses neue innere Bilder entstehen.
Beim Betrachten ihrer Bilder sollen diese Stimmungen und Gefühle,
sie treffen für sie das Wesentliche, die Quessenz,
sei es bei Gebäudekompositionen, bei Städteansichten,
und auch bei Landschaften, wieder gespiegelt werden.
Nichts soll so bleiben, wie es auf den ersten Blick scheint...

Sie mischt Kugelschreibertechnik mit Aquarellfarben,
malt reine Aquarelle, laviert Sepia mit Aquarell und
arbeitet auch immer wieder mit der Spachteltechnik.
Ihre Bilder leben durch ihre Leucht- und Ausdruckskraft
und sollen das Auge des Betrachters nach dem ersten Gesamtblick
auf die Feinheiten der Komposition lenken.
Diese Feinheiten setzen sich zusammen aus Spritzern,
Funken und Tausenden von Strichen und Linien.
So entstehen für den Betrachter eigene Kompositionen
innerhalb des großen Ganzen."

Rede von Renate Kolloch zur Vernissage (2007)


           © 2003-2018